In diesem Jahr verzichtet Monika Heider auf Geburtstagsgeschenke und hatte stattdessen zu Spenden für die Heider-Kober-Stiftung aufgerufen. Dabei kam ein Betrag im vierstelligen Bereich zusammen. Allen Spender und dem Geburtstagskind ein ganz, ganz großes Dankeschön.

Am 24. Juli 2019 traf sich Christoph Heider mit den ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon in Seoul. Ban Ki-moon hatte während seiner aktiven Zeit bei der UN die sogenannten „Sustainable Development Goals“ (SDG, auf Deutsch: Ziele für nachhaltige Entwicklung) auf den Weg gebracht, die dann auch Ende 2016 in Kraft traten. Christoph Heider konnte während des Gesprächs Ban Ki-moon auch über unser Projekt in Boboyo informieren, das wir dort mit unserem strategischen Partner ident.africa realiseren. In Boboyo haben wir in den letzten Jahren mit verschiedenen Projekten an den folgenden SDGs gearbeitet, nämlich Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft, Wasser und Verbesserung der Hygiene und Gesundheit, und so zu einer nachhaltigen Entwicklung in Boboyo beigetragen.

Ban-Ki moon und Christoph Heider

Ban-Ki moon und Christoph Heider

Irmgard Rösch, die aktuelle Vorsitzende und einstige Mitbegründerin des Freundeskreis Villingen-Oradea e.V., hat Anfang Juni ihren 85. Geburtstag gefeiert. Rumänien ist ihr weiterhin eine Herzensangelegenheit. Die Heider-Kober-Stiftung gratuliert ganz herzlich und wird den Freundeskreis auch weiterhin mit einigen Sachspenden unterstützen.

Das Bundeskabinett hat am 3. Juli 2019 die Mitglieder der Fachkommission „Fluchtursachen“ der Bundesregierung berufen. Mit dabei ist Fred-Eric Essam von unser Partnerorganisation ident.africa e.V. Wir gratulieren!

Bei einem Arbeitstreffen, zu dem sich Fred-Eric Essam und Stephan Heider am 22. Mai in Mannheim trafen, wurde insbesondere das Fussballturnier in Boboyo weiter vorbereitet. Das Turnier soll im Oktober 2019 schulübergreifend stattfinden und so für einen sportlichen Höhepunkt in Boboyo sorgen.

   
© ALLROUNDER