Nach dem Hilfstransport ist vor dem Hilfstransport. So könnte das Motto des Freundeskreis Villingen-Oradea e.V. (www.freundeskreis-vs.de) lauten. Seit Jahren startet der Freundeskreis Hilfstransporte ins rumänische Oradea und lindert dort die Not, wo sie am größten ist. Mittlerweile wird der 90. Hilfstransport anvisiert! Für den nächsten Hilfstransport sammeln wir ebenfalls bereits gut erhaltene Kleidnung und Spielsachen, die wir im Sommer mit auf die Reise geben können.

Nach einer doch etwas längeren Pause knüpfen wir wieder an unserer langjährigen Pakettradition an und haben ein kleines Paket in Richtung Lichinga auf die Reise geschickt. Neben ein wenig Kleidung sind u.a. Mal- und Spielzeug für die Arbeit mit den dort von Heide Zwirner betreuten Kindern haben wir zudem Heil- und Pflegecremes zur Grundversorgung eingepackt.

31. März 2018: Der neue Rundbrief von Heide Zwirner ist online

Der neue Rundbrief von Heide Zwirner ist online. Sie finden ihn unter dem Reiter "Aus den Projekten" und dort unter dem entsprechenden Link. Wie immer ist der Rundbrief lesenswert und enthält viele Neuigkeiten aus dem mocambiquanischen Lichinga, insbesondere natürlich Schilderungen über die Arbeit von Heide und so manches Einzelschicksal vor Ort. Für uns ist jeder Rundbrief von Heide ein Grund, sie weiter in ihrer dortigen Arbeit zu unterstützen! Allen Interessenten wünschen wir jetzt aber erst einmal viel Spaß beim Lesen.

 

Für den 9. Mai hatten sich Fred-Eric Essam von identafrica sowie Steffen Kober und Stephan Heider (beide von der Heider-Kober-Stiftung) zu einem kleinen Koordinationstreffen in Basel verabredet. Zweck dieses Treffens war in erster Linie der Austausch von neuen Informationen über das gemeinsame Schul- und Gemeinschaftsgarten in Boboyo und die Absprache über das weitere Vorgehen in 2018. Fred-Eric Essam betonte erneut, wie positiv diese Idee in Boboyo eingeschlagen ist und wie stark sich die Leute vor Ort für dieses Projekt engagieren! Neben der Abstimmung der Projektarbeit gab es aber noch Zeit für einen kleinen Rundgang durch Basel und einen kleinen Ausklang in der Gaststätte von "Unser Bier Basel."

 

In Basel auf der Wettsteinbrücke von links nach rechts: Stephan Heider, Fred-Eric Essam und Steffen Kober

Unser Schul- und Gemeinschaftsgartenprojekt schreitet weiter voran, wie uns neulich Fred-Eric Essam von ident.africa e.V. mitteilte:  "Wir sind in Boboyo deutlich weitergekommen. Das gute ist, wir bekommen Nachahmer, auch wenn diese nicht so viel Glück haben, wie in Boboyo. Entscheidend ist immer die Verfügbarkeit von Wasser (am besten Trinkwasser)."

   
© ALLROUNDER